Quellen zum Leben und Wirken Adam Ries‘ und seiner Söhne – Band 3

Band 3 - Abraham Ries’ Arbeiten zur Mathematik

Menso Folkerts / Bernd Rüdiger: Abraham Ries’ Arbeiten zur Mathematik

unter Mitarbeit von Martin Hellmann und Rainer Gebhardt
ISBN 78-3-944217-41-3. (29.00 €) Bestellung

Inhalt

Vorbemerkungen 7

Bemerkungen zur Textgestaltung 9

Überblick über die mathematischen Leistungen von Abraham Ries 11

Quellen 24
Nr. 27 Abraham Ries’ Manuskript „Algorithmus der Flächen“. 24

Nr. 33a Bericht, wie man mit dem Kompass den Ort, von dem man ausgegangen ist, wiederfinden kann. 63

Nr. 47 Erklärung der acht Vergleichungen Algebers durch Adam Ries d. Ä. und Bearbeitung der Schrift „De numeris datis“ von Jordanus Nemorarius 73

Nr. 60a Mitwirkung von Abraham und Jacob Ries an der Niederschrift und Kommentierung von Adam Ries’ Coß 2. 77

Nr. 60b Abraham Ries: „Von Proportionibus“. Vorwort / Definition; Proportionen in Cossischen Zahlen; Bezeichnung der Zahlen in Proportionen. 80

Nr. 61 „Arithmomachia“ („Zahlenstreit“) – der erste deutschsprachige Text zu diesem Thema. 82

Nr. 72 Tabulae der Pythagorischen erfindung Des Recht winckelmessigens Triangels (Tafeln der Werte der Winkelfunktionen im rechtwinkligen Dreieck). 102

Nr. 163 Cossische Rechnung in rationalen Zahlen. 152

Nr. 164 Coß. 156

Nr. 178 Das Erste Buch Isorropicon Archimedis ins Deutsche übertragen durch Abraham Ries. 159

Nr. 178a Abraham Ries’ Beschäftigung mit Archimedes, vor allem mit dessen „Kreismessung“, und mit dem Kommentar von Eutokios zu dieser Schrift. 167

Nr. 179 „Tractatus Euclidis de ponderibus“: Abhandlung zur Statik, Euklid zugeschrieben. 169

Nr. 214 „Algorithmus von Flächen“. 173

Nr. 215 Mathematische Entwürfe. 180

Nr. 216 Arbeiten zu Archimedes, zur Kreisrechnung und zu anderen, vor allem geometrischen, Themen. Außerdem Schriftstücke von Melchior Jöstel, Lucas Brunn und anderen. 182

Nr. 218–219 Euklid: Elemente, ins Deutsche übersetzt von Abraham Ries, und damit zusammenhängende Fragen (u.a. „Varia de binomiis“). 198

Nr. 220 Musikalische Progression und musikalischer Algorithmus. 209

Nr. 225 De mirificis numerorum proprietatibus (Der Zahlen Eigenschaft und Wirkung. Deutsch). 214

Nr. 226 Astrologisches zu Planeten, Steinen, Pflanzen, Tieren. Über Krankheiten. Anmerkung von Kurfürst August. 224

Nr. 227 Abraham Ries an Kurfürst August wegen dessen Wunsches, etwas zur Bedeutung von Zahlen und Zählen zu erfahren; zugleich Vorwort der Schrift über die Bedeutung der mystischen Zahlen. 229

Nr. 228 Texte zur Anwendung der Mathematik. Deren Wesen, Einteilung und Nutzen. Über Schrittzähler. 235

Nr. 229 „Wie man Logistischer weis aüs den Binomijs ihre Radices, derer Quantiteten Irrationalische Lineen sein, Extrahiren soll.“ 249

Nr. 232 Umschlag zu den beiden mathematischen Schriften Nr. 232b und Nr. 233. 253

Nr. 232a Widmung der deutschen Übersetzung einer Schrift über die Würfelverdopplung für Kurfürst Christian I. 254

Nr. 232b Abraham Ries’ deutsche Übersetzung von „Euclidis Catoptrica“. 259

Nr. 233 Deutsche Übersetzung „Duplizierung des Kubus“ (Würfelverdopplung) für Kurfürst Christian I. 297

Nr. 235 Abraham Ries an den Kurfürsten wegen der Fertigstellung des Manuskripts „Corpus rei Nummarie“, mit Übersendung des Manuskripts „Tafeln der Bogen und Sehnen, nach denen der Kompaß geteilt“ sowie Verweis auf Arbeiten und Pläne auf musiktheoretischen Gebiet. 337

Nr. 236 Abraham Ries’ Manuskript „Corpus rei Nummariae“ 339

Nr. 237 Abraham Ries: „Tafeln der Bogen und Sehnen, nach denen der Kompaß geteilt“ 340

Nr. 238 Abraham Ries’ Vortrag vor dem Kurfürsten in musikalischen Angelegenheiten 341

Nr. 238a Abraham Ries an Kurfürst Christian I. über Fragen der Außenpolitik Kursachsens 342

Nr. 267b „Von den Musikalischen und Harmonischen Proportionen in allerlei alten Büchern“ und anderes. 347

Nr. 282 Lucas Brunn über seinen Lehrer Abraham Ries und dessen Briefwechsel in der Vorrede zu seinem Werk „Euclidis Elementa practica“. Dresden/Nürnberg 1625. 352

Nr. 307 Neuausgabe der „Practica“ von Adam Ries mit Korrekturen von Abraham Ries d. Ä. und Plan einer Ausgabe der „Coß“ durch Adams Enkel Carolus Ries. 356

Abkürzungsverzeichnis 364
Literaturverzeichnis 365
Personenregister 374
Ortsregister 377
Sachwortregister 378

Diese Publikation wurde mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Landtag beschlossenen Haushaltes über die Sächsisches Landesstelle für Museumswesen an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Weitere Quellen zum Leben und Wirken Adam Ries‘ und seiner Söhne