Adam Ries - Humanist, Rechenmeister, Bergbeamter

Band 1 der Schriften des Adam-Ries-Bundes e.V. Annaberg-Buchholz

Beiträge zum wissenschaftlichen Kolloquium am 18.Juli 1992 in Annaberg-Buchholz

Herausgegeben 1992 anlässlich des 500. Geburtstages von Adam Ries

1992, IV, 244 Seiten. 37 Abb. 20 x 14,3 cm. Broschiert. ISBN 3-930430-00-2

Inhalt:
Hans Wußing: Adam Ries: Stationen seines Lebens
Wolfgang Kaunzner: Adam Ries als Cossist
Peter Rochhaus:
Der Adam-Ries-Forscher Bruno Berlet (1825 - 1892)
Stefan Deschauer:
Adam Ries und die moderne Schulmathematik
Norman Bitterlich
: Der Adam-Ries-Wettbewerb 1992
Albert Herzog zu Sachsen
: Georg der Bärtige - Der Stadtgründer von Annaberg
Harry Beyrich
:Aus den Aufgaben des Rechenmeisters Adam Ries zur Methode des doppelten falschen Ansatzes (der regula falsi)
Manfred Weidauer
Adam Ries in Erfurt
Wolfgang Lorenz
: Nachkommen des Adam Ries
Karl Röttel
: Bezug des Adam Ries zur Mathematikdidaktik
Birgit Eichler
: Wissenstransfer und Sprachgebrauch in Adam Rieses Schriften
Johannes Goldhahn
:Zeitgenosse des Adam Ries: der Zwickauer Humanist Stephan Roth - geboren 1492
Johannes Lehmann
: Vierundzwanzig Aufgaben aus der Feder von Adam Ries
Theo Lutz
: Michael Stifel (1490 - 1567). Ein Fachkollege und Zeitgenosse des Adam Ries
Hans Prescher
: Lazarus Ercker (1520 - 1594) Sächsischer Probationsmeister und Böhmischer Oberstberg- und Münzmeister - ein Schüler von Adam Ries
Rainer Gebhardt
:Die Gründung des Adam-Ries-Bundes
Friedrich L. Bauer
: Die Knechtung des Menschen durch gleichförmige geistige Tätigkeit und die Befreiung davon

Im Anhang des Bandes sind zwei Aufsätze des Adam-Ries-Forschers Bruno Berlet wieder abgedruckt, der Aufsatz "Adam Ries" von 1855 und "Adam Riesens Coß" von 1860.

Weitere Publikationen des Adam-Ries-Bundes.